Zustandsmanagement Hypnose

Kennst du den Ausnahmezustand? Ich hoffe, dass du dich nicht gerade in diesem befindest. Aber wusstest du, dass du zwischen zwei Zuständen beliebig wechseln kannst? Ein Gemütszustand beschreibt, wie du dich gerade fühlst und durch Veränderung deines Gemüts, verändert sich auch dein Zustand. Dadurch hast du einen Einfluss darauf, welchem Zustand du gerade ausgesetzt bist.

Unterbewusstsein mit Hypnose umprogrammieren

Hast du Leichen im Keller? Sag es besser gleich, denn bei einer Reise in dein Unterbewusstsein könnte es ansonsten ohnehin auffliegen. Beim Konzept der OpenDoors Methode begibst du dich in einer Trance in einen virtuellen Keller, der stellvertretend für dein Unterbewusstsein steht und schaust nach, welche Türen dort auf dich warten.

Probleme wegklatschen

Wie lernt man am besten? Da gibt es zahlreiche Methoden und Eselsbrücken, von denen du bestimmt schonmal gehört hast. Und dennoch gibt es häufig Probleme, die weniger mit dem Wissensaufbau, also dem Lernen zu tun haben, sondern vielmehr mit dem Auslöschen von Informationen im Gehirn.

Tolerant und flexibel werden

Wünscht du dir in manchen Situationen mehr Flexibilität, verbirgt sich ein Konflikt in dir. Auf der einen Seite wünscht du dir etwas, es gelingt dir aber nicht dessen nachzukommen. Um zu mehr Toleranz zu gelangen brauchst du einen Ausweg aus deinen Zwängen. Weitere Optionen, die für deine Handlungen vertretbar sind.

Erzeugung von positiven Emotionen

Jeder hat mal einen schlechten Tag. Sollte das bei dir gerade der Fall sein musst du wissen: DU hast die Wahl. Deine Gedanken bestimmen wie du dich fühlst.

Darauf hast du gewartet: Das Kaufsignal!

Oh nein – du hast es übersehen…! Der Kardinalfehler vieler Vertriebler. Der Kunde hat sich bereits entschieden und du verkaufst weiter. Was passiert? Der Kunde ist irgendwann genervt und läuft davon.

Individuelle Ziele beim Kunden

Jedes einzelne Gespräch bei deinem Kunden ist ein Schritt in Richtung deiner Ziele. Nicht jedes Gespräch kann das Ziel eines finalen Verkaufes erfüllen, denn Kunden stehen mitunter auf verschiedenen Entwicklungsstufen. Ein Kunde der bisher nicht offen für dein Angebot oder dein Produkt war, wird dir in den seltensten Fällen beim zweiten Gespräch das Produkt aus […]

Deine persönlichen Ziele

Natürlich gibt dir dein Unternehmen Ziele vor aber ein Umsatzziel ist nicht DEIN Ziel. Oder motiviert dich eine Zahl? Eine Summe? Die bessere Frage ist: Was willst du eigentlich täglich da draußen erreichen? Was willst du bei jedem einzelnen Kundenbesuch tun? Was willst du in deinem beruflichen Gesamtkontext erreichen? Hast du dir über diese Fragen […]