Durch ein Reframing der Bedeutung wird die Selbstklage umgedeutet und inhaltlich zu etwas Positivem verschoben.

„Hey, ganz im Gegenteil …“

Optimismus entwickeln
Durch Reframing mehr Optimismus entwickeln

Typische Reframing Beispiele

  • Du bleibst kein ewiges Single, sondern suchst nur etwas länger nach deinem Ideal
  • Das ist nicht zu teuer, sondern etwas für Käufer, die gerne für Qualität bezahlen
  • Du bist nicht hässlich, sondern willst einfach mehr Anerkennung für deine Schönheit
  • Du musst kein Päckchen tragen, sondern kannst es jederzeit als Geschenk öffnen
  • Du bist technisch keine Niete, sondern zeigst den Ingenieuren ihre Fehler

Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.

Mark Twain

Der große Vorteil am Reframing ist, dass du dadurch deine Schlagfertigkeit verbessern wirst. Das bedeutet, du wirst besser darin mit „Schlägen fertig zu werden“.

Schlagfertigkeit trainieren
Mit Rückschlägen umgehen bedeutet die eigene Schlagfertigkeit zu trainieren.

Schlagfertig werden

Entfachst du bei deinem verbalen Angreifer eine Reaktion von Emotionen, gibst du einen Schlag zurück, mit dem er nicht gerechnet hat. Denn viele Menschen machen genau den Fehler in die Rechtfertigung zu gehen, d.h. sie machen „sich selbst fertig“ um „recht“ zu sein.

Rückschläge verarbeiten
Rückschläge verarbeiten: Jeder Schlag bringt auch etwas Positives mit sich. Das Reframing hilft dir dabei.

Durch die positive Bedeutung gelingt es dir genau so „richtig“ zu sein, wie du bist.

Umgang mit Rückschlägen
Trainiere deine Schlagfertigkeit und arbeite gleichzeitig an deinem Umgang mit Rückschlägen.

Schlagfertigkeit ist eine Fähigkeit, die sich mit der Einwandbehandlung in Verkaufsgesprächen vergleichen lässt. Richtig gut wird man darin erst, wenn man sich alle Szenarien vorher bewusst macht und sich die passenden „Rückschläge“ zurecht legt.

Wenn du möchtest und es Sinn macht, kannst du dann auch den Weg der Rechtfertigung einschlagen. Viele Schläge sind aber keine begründeten Einwände sondern nur Vorwände, Schutzbehauptungen oder eine Einladung zum Schlagabtausch, um zu sehen, ob man sich auf gleicher Augenebene befindet.

Auch provokative Fragen können durch eine positive Betrachtung zu heftigen Reaktionen führen. Ein Reporter fragte eine Girlgroup aus den Neunzigern „mit wem sie sich hochgeschlagen hätten“.

Schlagfertigkeit lässt sich trainieren

Ihr Schlagfertigkeitstraining zeigte Wirkung, denn die Reaktion führte zu einer Belustigung für allen Seiten. Reporter, Publikum und Girlgroup konnten sich kaum halten, als die junge Frau am Mikrofon sagte

„Nein nein nein, wir mussten uns gar nicht hoch schlafen, sondern konnten uns runter schlafen. Nachdem wir Helmut Kohl hinter uns hatten waren wir schon durch“.

Zitat eines Spice Girls (der Name ist mir entfallen)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.