Ja, tatsächlich! Ich bin Verkäufer 😮

“Wie, du bist so ein Vertreter?”, entgegnete es mir oft. “Klingelst du von Tür zu Tür?”

Auch wenn dieses Vorgehen als “Vertriebsingenieur” unüblich ist, würde ich es nicht von meinem Berufsbild “DEM VERKÄUFER” abheben. Ich habe es sogar schon gemacht.

Es gibt ein despektierliches Zitat zum Thema Verkäufer, welches die pauschale Meinung der Allgemeinbevölkerung auf hervorragende Weise wieder spiegelt:

Ein guter Verkäufer beherrscht die Kunst, den Kunden so schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

Leider laufen da draußen immer noch die “alten Hasen” herum, die nicht bereit sind, sich von diesem Glaubenssatz zu verabschieden und dabei auch noch stolz sind, sich selbst so darzustellen.

Zu ihrem Leidwesen haben sich aber die Kunden verändert, denn diese suchen nicht mehr den “Überreder”, sie suchen nicht die klassische Verkäuferpersönlichkeit, die auch einem Eskimo einen Kühlschrank verkaufen könnte, sondern sie suchen echte Leidenschaft, Begeisterung und Spirit.

Der Glaubenssatz eines Vertrieblers

Sie suchen jemanden, der hinter dem steht was er tut und damit eins ganz deutlich verkörpert:

Ich glaube an mich, an das was ich tue und an mein Produkt und ich bin felsenfest überzeugt, dass dieses Produkt dich, lieber Kunde, weiter bringt. Weiter in Richtung Erfolg und weiter in deiner persönlichen Zielerreichung.“

Verkäufer geben Mehrwert

Natürlich ist das nicht gänzlich altruistisch, denn Erfolg ist wie alles im Leben eine polare Sache; wenn der Kunde erfolgreich ist, wird er sich wieder auf die Expertise des Verkäufers verlassen und so entsteht eine Win-Win Situation.

Käufer und Verkäufer profitieren von der richtigen Einstellung des Verkäufers und es ist damit deine Aufgabe, die Welt um dich herum ein ganz klein wenig besser zu machen.

„Puh…“ magst du dir jetzt denken, aber das ist alles gar nicht so schwer wie es auf den ersten Blick erscheint.

Eigentlich sind es Kleinigkeiten, die den entscheidenden Unterschied machen.

Du wirst sehen. 👀

Die Voraussetzung ist natürlich zunächst deine Offenheit im Denken.

Bist du bereit, alte Pfade zu verlassen?

Bist du bereit, dich und dein vertrieblerisches Können vielleicht auch einmal von einer ganz neuen Seite zu betrachten…?

Dann füge meinen neuen Blog deinen Favoriten hinzu oder abonniere ihn in deinem RSS Feed:

*der Blog ist in Google auffindbar aber nicht “offensichtlich” auf Startseite verlinkt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.