Absolute Grundvoraussetzung für Authentizität, Begeisterung und den Transport ebendieser Attribute ist die eigene Einstellung zu dir selbst und zu deinem (beruflichen) Leben.

Mal ganz ehrlich – was ist der erste Gedanke wenn dein Chef sagt: “Herzlichen Glückwunsch, Sie dürfen an einem persönlichen Coaching teilnehmen…!”

Coaching für Verkäufer

Bei den allermeisten “alten Hasen” gehen spätestens jetzt alle Lampen aus. Der Chef registriert das und denkt sich: “Wieder Perlen vor die Säue…!” und die Kollegen reißen ihre Witze. Das klassische Bild in alten Vertriebsmannschaften.

Und genauso geht es nicht. Wenn du erfolgreich sein willst, vergiss dieses antiquierte Gehabe und kümmere dich endlich um deinen Erfolg! Wenn du alles so machst wie immer, wird auch alles so bleiben wie immer. Du willst was verändern, also setz dich in Bewegung!

Ja – ein solches Coaching ist Mehrarbeit. Ja, es ist anstrengend. Ja – hier wird es ein fremder Mensch darauf anlegen, den Coachee aus der Komfortzone zu holen. Und ja – das kann mitunter weh tun!

Verlasse deine Komfortzone im Vertrieb

Aber verdammt noch mal – das Unternehmen investiert Geld, damit der Vertriebler besser wird! Und Wachstum findet nun einmal nicht in der eigenen Komfortzone statt! Also raus da und wenn es dazu Hilfestellung seitens des Unternehmens gibt, dann ist das ein Grund zum Jubeln und nichts anderes!

Wenn sich im Laufe der Jahre die Stimmung im Unternehmen sehr negativ entwickelt hat und du selbst keinen gemeinsamen Weg mehr siehst, solltest du dir ernsthaft Gedanken über einen Wechsel machen. Es ist deine Lebenszeit, die hier vorbei zieht und unwiederbringlich weg ist. Mit keinem Geld der Welt ist sie zurückkaufbar. Also entscheide dich, wie du sie verbringen willst.

Neue Ziele im Verkauf

Entweder du bist mit deinem Unternehmen, deinem Produkt und deinem Chef im gleichen Boot oder du bist es nicht. Entweder du entscheidest dich FÜR die Situation so wie sie ist, du versuchst sie zu verändern oder du ziehst an der Stelle die Reißleine und entscheidest dich in deinem Sinne für neue Ufer.

In jedem Falle wird sich hier ein Gewinn für dich ergeben:

Wenn du selbst absolut mit dir im Reinen bist und daraus Zufriedenheit wächst, kannst du als Vertriebler einen guten Job machen.

In diesem Bereich haben sich die Zeiten tatsächlich absolut verändert… Es geht nicht mehr darum, Überstunden zu machen, viel mehr Kunden als alle anderen zu besuchen oder 15 Anrufe mehr als der Kollege zu schaffen, sondern es geht um die 20% deiner Kunden, die 80% deines Erfolges ausmachen.

Pareto im Vertrieb

Es geht um intelligentes Handeln und nicht mehr nur um hirnloses drauf los Klotzen. Deine Ressourcen sind begrenzt und deswegen müssen sie clever genutzt werden. Beschäftige dich also intensiv mit dir selbst und mit deinen Kunden, ohne dich dabei zu verbeißen.

…lass dir keine Steine in den Weg legen!

Bleib locker, aber lass dir keine Steine in den Weg legen. Arbeite an deiner inneren Einstellung aber vergiss dabei auch nicht die Welt da draußen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.